Unser dreistufiger Behandlungsablauf

Gespräch

Eine Behandlungssitzung dauert in der Regel zwischen 40 und 50 Minuten. Die Sitzung beim Osteopathen beginnt mit einem ausführlichen Gespräch über den Grund der Konsultation. Die persönliche und familiäre Krankengeschichte, die Funktionsweise der unterschiedlichen Körpersysteme (Bewegungsapparat, Verdauungssystem, Nervensystem, usw.) sowie die Lebensgewohnheiten werden mit einbezogen. Nach dieser klassischen Anamnese überprüft der Osteopath, falls vorhanden, die zusätzlichen Unterlagen (Röntgenaufnahmen, Kernspintomographie, Laboranalysen etc.). Er erkundigt sich, ob der Patient bereits andere Behandlungen erhalten hat oder sich noch in weiteren Behandlungen befindet.

Sitzung / Behandlung

Danach folgt, je nach Beschwerdebild, eine klinische und osteopathische Untersuchung. Sie besteht aus Beobachtung, körperlicher Untersuchung, allgemeinen medizinischen Tests und osteopathischen Beweglichkeitstests verschiedener Körperstrukturen. Ziel der Untersuchung ist es, die vom Patienten beschriebenen Symptome aufzuspüren und den Grund der Problematik zu finden. Im Anschluss erfolgt eine erste Behandlung.

Je nach Art und Schweregrad des Leidens werden Anzahl und Häufigkeit weiterer Termine festgelegt. Falls eine osteopathische Behandlung nicht in Frage kommt oder alleine nicht ausreicht, wird Ihr Osteopath Sie an einen geeigneten Spezialisten verweisen.

Bezahlung

Dank des Ausbildungsniveaus der Mitglieder des SVO-FSO (Schweizerischer Verband der Osteopathen) wurde die Osteopathie als unabhängiger Heilberuf anerkannt. In der Regel übernehmen die Krankenkassen im Rahmen der Zusatzversicherung (Natur- und Komplementärmedizin) auch ohne ärztliche Verordnung die Kosten für die Osteopathie. Der Umfang der Rückerstattung hängt von ihrer Versicherungspolice ab. Wir empfehlen Ihnen, sich vor der ersten Behandlung bei Ihrer Krankenkasse zu informieren. Falls die Ursache ihres Leidens von einem Unfall herrührt, raten wir Ihnen, vor der Behandlung von der Unfallversicherung eine schriftliche Kostengutsprache einzuholen.

Nach der Behandlung bezahlen Sie diese direkt in bar oder per EC- beziehungsweise per Postcard. Die Quittung für Ihre Krankenkasse / Unfallversicherung bekommen Sie sofort mit. Es kann immer passieren, dass Ihrem Osteopathie-Termin etwas dazwischen kommt. Bitte sagen Sie ihn in diesem Fall spätestens 24 Stunden vorher telefonisch ab. Termine, die zu kurzfristig oder überhaupt nicht abgesagt werden, müssen wir Ihnen mit einem Unkostenbeitrag von 80 Franken berechnen. Danke für Ihr Verständnis.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Vereinbarung für Sprechstunde und telefonische Auskunft In der Regel 8:30 bis 12:30 Uhr oder nach Angaben auf dem Telefonbeantworter

Diese Website nutzt Cookies für ein personalisiertes Webseitenerlebnis. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit Erhebung Ihrer Personendaten einverstanden.